Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Rückkehrrecht auf Vollzeit ist überfällige Schlüsselmaßnahme

Zur Einbringung eines Antrags der grünen Bundestagsfraktion zur gesetzlichen Regelung des Rückkehrrechts auf Vollzeit erklärt Katja Dörner, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik:

„Das Rückkehrrecht auf Vollzeit ist eine Schlüsselmaßnahme für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für eine partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Familienarbeit. Mit dem Rückkehrrecht wäre Teilzeit keine Falle mehr. Heute bleiben insbesondere Mütter nach einer Reduzierung ihrer Erwerbstätigkeit in der Familienphase auf den oftmals ungewünschten Teilzeitstellen hängen. Väter reduzieren ihre Arbeitszeit erst gar nicht, weil der Weg zurück in die Vollzeit verbaut ist. Deshalb haben wir heute einen Antrag in den Bundestag eingebracht (Drucksache 17/12843), der die Bundesregierung auffordert, einen Gesetzentwurf zur Verankerung eines Rückkehrrechts auf Vollzeit vorzulegen.

Dass ein Rückkehrrecht eine Schlüsselmaßnahme ist, ist keine neue Erkenntnis. Doch Ministerin von der Leyen und Ministerin Schröder schmücken sich mit Ankündigungen, die sie offensichtlich nicht umsetzen wollen. Die Bundesregierung weigert sich zu handeln. Es ist nicht akzeptabel, dass zwei Ministerinnen eine so wichtige Maßnahme allein als Wahlkampf-Parole nutzen, bei der Frage nach der Umsetzung dann hilflos die Hände heben und auf den unwilligen kleinen Koalitionspartner FDP zeigen. Wenn Frau Schröder und Frau von der Leyen Courage haben und ihre eigenen Ankündigungen ernst nehmen, dann stimmen sie dem  grünen Antrag zu.“

Kommentare

1 Reaktion: Kommentar schreiben ⇓

Reaktionen im Web:

Einen Kommentar schreiben: