Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Bitterer Abend, klare Analyse notwendig

Zum Ausgang der Bundestagswahl erklärt die Bonner Direktkandidatin Katja Dörner: „Der Wahlabend war bitter. Über das Ergebnis sind wir selbstverständlich enttäuscht. Angesichts der guten Umfragewerte in den vergangenen Monaten müssen wir nun schonungslos die Ursachen für diesen Absturz analysieren. Dass mein Erststimmenergebnis in Bonn über dem Zweitstimmenergebnis der Bundespartei liegt, ist zwar erfreulich, darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir auch in Bonn unsere Wahlziele nicht erreicht haben. Das Ergebnis der Grünen ist kein Auftrag, sich an einer Regierungsbildung zu beteiligen.“

Das SprecherInnenteam der Bonner Grünen, Julia Mayer und Martin Heyer erklären: „Der Wahlkampf der Grünen in Bonn war so engagiert wie selten zuvor. Umso enttäuschender ist das Ergebnis. Wir haben es nicht geschafft, unsere zentralen Themen, insbesondere die Energiewende, in den Fokus der Auseinandersetzung zu rücken. In der Wahlkampfkommunikation der Bundespartei hat es Fehler gegeben, zudem sind wir einer massiven Kampagne mächtiger Lobbyinteressen ausgesetzt gewesen, die uns den Wind aus den Segeln genommen hat. Fraglos ist eine unverstellte und eingehende Analyse des Ergebnisses notwendig.“

Kommentare

2 Reaktionen: Kommentar schreiben ⇓

  1. Norbert Struck

    Liebe Katja, Hauptsache, Du bist wieder dabei! Ich freue mich auf eine weitere Legislaturperiode engagierter, freundschaftlicher Zusammenarbeit!
    Norbert

    23.09.2013 um 12:56 Uhr

  2. Felix

    Wenn das eine Niederlage war; bei den Piraten gibts noch Käse zum Whine.

    23.09.2013 um 13:59 Uhr

Reaktionen im Web:

Einen Kommentar schreiben: