Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Dörner und Beu: Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom!

Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom! Das ist das Motto der Großdemonstration für die Energiewende am Samstag, 30.11., in Berlin. Die Grünen Abgeordneten aus Bonn, Katja Dörner, Mitglied des Bundestages und Rolf Beu Mitglied des NRW-Landtages unterstützen den Aufruf.

Katja Dörner: Wenn die Große Koalition Fahrt aufnimmt, ist es aus mit dem Rückenwind für die Energiewende. Über 90% Prozent der Bevölkerung betrachten den schnelleren Ausbau der Erneuerbaren Energie als wichtige Aufgabe der Politik. Auch viele Abgeordnete sahen das vor der Bundestageswahl so. Jetzt schlägt Angela Merkel einen anderen Kurs ein. Dagegen lohnt es sich in Berlin Flagge zu zeigen.“

Rolf Beu teilt dazu mit: „Die kommende große Koalition droht zu einem Bündnis der Energiewende-Bremser gegen den Klimaschutz zu werden. Gerade im alten Industrie- und Kohleland NRW ist eine beherzte Energiewende hin zu erneuerbaren Energieträgern besonders wichtig. Am Samstag werden viele Menschen aus ganz Deutschland für eine echte Energiewende auf die Straße gehen. Unter den Demonstranten wird auch  unsere Bundesvorsitzende Simone Peter sein.“

Die Energiewende ist eine riesige Chance, beim Klimaschutz ernst zu machen, die Atomkraft abzuschalten und das Monopol der großen Stromkonzerne zu brechen. Energieeffizienz und Erneuerbare Energien schaffen neue Jobs und legen die Energieversorgung in die Hände der Bürgerinnen und Bürger.

Doch die große Koalition droht zu einem Trutzbündnis der Kohlefreunde gegen den Klimaschutz zu werden. Die Erneuerbaren Energien sollen gebremst und behindert werden, während für alte Kohlekraftwerke neue Subventionen winken. So können RWE, Vattenfall & Co. ihre unwirtschaftlichen Klimakiller weiter am Netz halten.

Es ist an der Zeit, dass wir BürgerInnen uns wehren, auf die Straße gehen und die Energiewende gegen die Konzerne und die große Koalition durchsetzen:

  • Für 100 Prozent Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieeinsparung.
  • Für die schnelle Stilllegung aller Atomanlagen.
  • Für ehrgeizigen Klimaschutz und verbindliche Klimaziele.
  • Für die schrittweise Abschaltung der Kohlemeiler und den Stopp der Braunkohle-Tagebaue.
  • Für eine faire Energiewende in BürgerInnenhand ohne Fracking und CCS.

Der Taifun Haiyan erinnert daran, wie viel Schmerz und Zerstörung der Klimawandel gerade den Ärmsten der Welt bringen wird. Deutschland und Europa müssen mehr denn je wieder Verantwortung für den Klimaschutz übernehmen. Wir müssen die Energiewende jetzt durchsetzen.

Unser Erfolg bei der Energiewende kann ein hoffnungsvolles Signal für den Klimaschutz weltweit sein. Lassen wir uns dies nicht von der großen Koalition aus der Hand nehmen. Deshalb: Grüne, auf nach Berlin!

Also kommt zur Demo nach Berlin und mobilisiert dafür in eurem Umfeld – für die Energiewende und mehr Klimaschutz!“

Der GRÜNE Treffpunkt ist auf dem Washingtonplatz am Berliner Hauptbahnhof. Weitere Infos zu Programm, Anreisemöglichkeiten etc. gibt es unter www.energiewende-demo.de.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: