Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Schreiben an Verkehrsminister Wüst – Planfeststellung für Radpendlerrouten jetzt einleiten.

Die grüne Bundestagsabgeordnete Katja Dörner und der grüne Stadtverordnete Rolf Beu unterstützen das Konzept des ADFC für Radpendlerrouten zwischen dem linksrheinischem Umland und Bonn:

„Mehr als die Hälfte der Wege zur Arbeit sind in Deutschland unter 10 Kilometer lang. Für diese Weglänge sind Fahrräder das schnellste Verkehrsmittel. Doch fehlende Radwege und ein oft raues Verkehrsklima verhindern, dass das Potential des Fahrrads ausgeschöpft wird. Radfahren darf keine Abenteuerlust erfordern. Gebraucht wird ein durchgängiges Radverkehrssystem, das ein sicheres und zügiges Vorankommen ermöglicht. Nur so wird der Umstieg aufs umweltfreundliche Fahrrad leicht gemacht und eine gute Alternative zum Auto geschaffen. Deswegen unterstützen wir das Konzept des ADFC.

Für den Bau des geplanten und in der Regionalplanung als priorisierte Maßnahme vorgesehene Lückenschluss des Radwegs entlang der L261 zwischen der Kreuzung L261/L158/K53 und dem Sängerhof muss endlich ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden, damit die Radpendlerroute endlich realisiert werden kann. Die Landesregierung muss dazu ihre Ablehnung zu einem Planfeststellungsverfahren endlich aufgeben. Der Umstieg auf das Rad und eine Entlastung des Autoverkehrs auf dem Weg muss unterstützt und darf nicht blockiert werden. Dafür setzen wir uns der Landesregierung gegenüber ein und haben den Landesverkehrsminister dazu angeschrieben.“

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: