Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Katja Dörner unterstützt den Osterappell zur Seenotrettung!

Die Bonner Bundestagsabgeordnete Katja Dörner erklärt zum heute vorgestellten Osterappell zur Seenotrettung:

„Menschen vor dem Ertrinken zu retten, ist eine humanitäre Pflicht. Dies darf nicht in Frage gestellt werden. Deswegen unterstütze ich den fraktionsübergreifenden Appell zum Schutz von Menschenleben auf dem Mittelmeer. Ich stehe zur humanitären Verantwortung, dass Menschen aus Seenot gerettet und gemäß internationalem Recht in Sicherheit gebracht werden müssen.

Menschen auf dem Mittelmeer zu retten, wurde bisher von der zivilen Seenotrettung übernommen. Doch immer häufiger bekommen die Schiffe keine Erlaubnis zum Anlegen. Die Seenotretter*innen werden zunehmend kriminalisiert, wie beispielsweise die Bonnerin Seenotretterin Pia Klemp und ihre Crew der Juventa. Allein in 2018 sind laut Angaben des UN-Flüchtlingswerkes mindestens 2.275 Menschen bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, ertrunken. Immer mehr Städte und Gemeinden haben sich zur Aufnahme von aus Seenot geretteten Menschen bereit erklärt. Darunter auch Bonn. Der Bundesinnenminister muss ihnen nun endlich eine Zusage erteilen und bei der konkreten Aufnahme unterstützen.“

Der komplette Osterappell mit allen Forderungen kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: