Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Solide Bedarfserhebung und mehr Qualität in den Kitas überfällig

Anlässlich der heutigen Plenumsdebatte zum Zwischenbericht über den Stand des Ausbaus für ein bedarfsgerechtes Angebot an Kita-Plätzen erklären Katja Dörner, Kinder- und Familienpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion und Britta Haßelmann, Sprecherin für Kommunalpolitik:

„Der geplante Kita-Ausbau ist bei weitem nicht in trockenen Tüchern. Der Bericht zeigt deutlich, dass die Ausbaudynamik sich bis 2013 verdoppeln muss, um allein die angestrebten 35 Prozent zu erreichen. Es muss bezweifelt werden, ob mit Plätzen für 35 Prozent der Kinder der Rechtsanspruch im Jahr 2013 und vor allem darüber hinaus erfüllt werden kann. Wir brauchen eine fundierte Erhebung über den tatsächlichen Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen und auf deren Grundlage eine solide Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund, Ländern und Kommunen. Nur dann kann sichergestellt werden, dass die Kommunen nicht zu einem Ausfallbürgen eines unterfinanzierten Kita-Ausbaus werden.

Laut Bericht sind Investitionen in die Qualität der Einrichtungen dringend geboten. Der Ausbau der Plätze darf nicht zu Lasten der Qualität gehen. Vielmehr: Angesichts der Bedeutung frühkindlicher Bildung muss sich der Personalschlüssel in den Einrichtungen deutlich verbessern. Hier sind Bund, Länder und Kommunen gemeinsam in der Pflicht. Qualitätsverbesserungen einzufordern, aber keine Mittel hierfür bereitzustellen – wie heute von den Regierungsfraktionen vorgetragen – ist Augenwischerei.“

Hier kann man meine Rede zu dem Thema in der heutigen Plenardebatte nachlesen.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: