Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Abgeordnete begrüßen Ende der Unsicherheit bei BaFin

Die Abgeordneten Elisabeth Winkelmeier-Becker, Katja Dörner und Ulrich Kelber begrüßen das Ende der Überlegungen der schwarz-gelben Koalition, die Bonner Bundesanstalt für die Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit der Bundesbank in Frankfurt zu fusionieren. Zwei Jahre lang mussten die 1.400 Bonner Beschäftigten einen Umzug ihrer Arbeitseinheiten nach Frankfurt befürchten.

Winkelmeier-Becker, Dörner und Kelber ermutigen den Bundestag, nach zwei Jahren Debatte über die Konsequenzen aus der Finanzkrise der BaFin zusätzliche Aufgaben im Verbraucherschutz zu geben. Großbritannien und andere Länder machten vor, dass staatliche Stellen hier die Bürgerinnen und Bürger vor gefährlichen Finanz- und Anlageprodukten schützen können. Jetzt müsse schnell ein entsprechendes Gesetz vom Bundesfinanzminister vorgelegt werden, fordern die Abgeordneten.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: