Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Frauen verdienen mehr! Entgeltdiskriminierung verhindern

Anlässlich des „Equal Pay Day“ am 23.3.2012 erklärt Katja Dörner:

„Entgeltdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt. Trotzdem kommt jedes Jahr die gleiche Meldung: In Deutschland verdienen Frauen noch immer über 20 Prozent weniger als Männer. Deutschland zählt damit weiterhin zu den Schlusslichtern in Europa.

Frauen haben ein Recht auf gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit. Statt auf die Freiwilligkeit der Unternehmen zu setzen, muss Frauenministerin Schröder ihr Amt endlich ernst nehmen und sich für die Frauen in diesem Land einsetzen. Sie ist gefordert, ein Gesetz vorzulegen, das die Entgeltdiskriminierung von Frauen wirksam verhindert.

Wir Grüne nehmen die Gleichstellung von Frauen und Männern ernst und haben in einem Antrag Eckpunkte für solch ein Gesetz formuliert. Nur wenn bei der Bewertung von Arbeit geschlechtsneutrale Kriterien eingeführt werden, kann die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern geschlossen werden. Betriebe und Tarifpartner müssen nachweisen, dass ihre tariflichen und nichttariflichen Entgeltregelungen sowie deren innerbetriebliche Umsetzung diskriminierungsfrei ausgestaltet sind. Ergeben ihre Überprüfungen, dass Frauen benachteiligt werden, müssen diese Ungleichheiten beseitigt werden.

Damit das Gesetz kein zahnloser Tiger bleibt, wollen wir der Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine Kontrollbefugnis übertragen und die betroffenen Frauen durch ein Verbandsklagerecht stärken.

Ich bin der Meinung: Frauen verdienen mehr! Daher muss endlich Schluss sein mit der Entgeltdiskriminierung.“

Der Antrag dazu findet sich hier.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: