Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Erstwählerkonferenz: Rot-Grün erreicht 64,1 %

Bei der Bonner Erstwählerkonferenz konnten SPD und Grüne die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer überzeugen: Hatten sich vor der Diskussion mit den Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien 36,9 % für Rot-Grün entscheiden wollen, waren es danach 64,1 %. Die SPD kam dabei auf 34,4 % und die Grünen auf 29,7 %. Die Zustimmung zur CDU fiel von 15,8 % auf 7,8 %, die Werte der Piratenpartei von 10,5 % auf 1,6 %.

Der Zuwachs von 16,5 Prozentpunkten, den die grüne Bundestagsabgeordnete Katja Dörner bei den Zweitstimmen erreichen konnte, war der höchste Zuwachs, der bei einer der Erstwählerkonferenzen (Bonn, Berlin, Kiel) überhaupt erreicht wurde. Bei den Erststimmen erreichte der SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber den Spitzenwert und den Spitzenzuwachs: Vor der Debatte mit den Abgeordneten wollten ihn 28,9 % wählen, zum Schluss erreichte er 50 % Zustimmung!

„Die tollen Zuwächse zeigen, dass sich Wahlkampf lohnt. Wir nehmen das super Ergebnis der Konferenz als besondere Motivation für den Wahlkampfendspurt. Wir kämpfen für eine neue Mehrheit im Bundestag“, freuen sich Dörner und Kelber über die Ergebnisse der Erstwählerkonferenz.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: