Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten gehört nach Bonn

Die Bonner Bundestagsabgeordneten Alexander Graf Lambsdorff (FDP) und Katja Dörner (Grüne) kritisieren die Bundesregierung für ihre aktuelle Entscheidung, das neue Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten nicht in Bonn, sondern in Brandenburg an der Havel anzusiedeln:

„Es ist unverständlich, dass das Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten in Brandenburg an der Havel angesiedelt werden soll und nicht in Bonn. Die Bundesstadt Bonn verfügt mit dem Hauptsitz des Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und des Verteidigungsministeriums, dem Klimasekretariat der Vereinten Nationen und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit über ein in Deutschland einzigartiges internationales Profil, Sach- und Fremdsprachenkompetenz.  Das muss erhalten und ausgebaut werden. Gleichzeitig soll die neue Bundesbehörde für die Verteilung von Mitteln für die humanitäre Hilfe und Krisenprävention zuständig sein – auch das wird nur in enger Absprache mit den in Bonn und Berlin ansässigen Ministerien und der UNO geschehen können. Eine Bundesbehörde in Brandenburg an der Havel anzusiedeln, ist sicher richtig, diese Behörde aber gehört nach Bonn.“

 

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: