Direkt zum folgenden Bereich:
  1. Hauptnavigation
  2. Inhalt
  3. Themenübersicht
  4. Suche
  5. Links
  6. Adresse



Inhalt

Dörner/Lambsdorff: Bonn braucht Planungssicherheit und die Stärkung zentraler Zukunftscluster

Zur Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage von Katja Dörner zur Verteilung der ministeriellen Arbeitsplätze zwischen Bonn und Berlin erklären die Bonner Bundestagsabgeordneten Katja Dörner (GRÜNE) und Alexander Graf Lambsdorff (FDP):

„Große Verschiebungen zwischen Bonn und Berlin gab es in den letzten sechs Monaten im Personalbestand der Bundesregierung nicht. In Berlin wurden insgesamt 35 neue Arbeitsplätze geschaffen, am Rhein im gleichen Zeitraum 15. Dieser Befund zeigt weiterhin eine gewisse Einseitigkeit zugunsten Berlins. Unverändert ist die Bundesregierung weit davon entfernt, die gesetzliche Grundlage aus dem Bonn-Berlin-Gesetz einzuhalten. Nur noch rund ein Drittel der ministeriellen Arbeitsplätze befinden sich am Rhein. Die nackten Zahlen zeigen, wie wichtig und notwendig die im Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD festgelegte Zusatzvereinbarung  in Form eines „Bonn-Vertrages“ ist. Das Land NRW und die Bundesstadt müssen jetzt wirksam auf die Bundesregierung zugehen und Planungssicherheit und die Stärkung der Zukunftscluster für Bonn einfordern.“

 

Antwort der Bundesregierung: 200107 Antwort SF Stellenverteilung Bonn Berlin zum 311219 SF5

Kommentare

Einen Kommentar schreiben: